Matthias Pesch, lange Jahre als Lokalredakteur tätig, leitet seit 2015 die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und ist gerne mit dem KVB-Rad unterwegs, ansonsten sind die 9 und die 13 seine Stammlinien.


Die KVB kann auch Musik
Das KVB-Orchester feiert 111-jähriges Bestehen

Header

Das Foto aus den Gründerjahren zeigt eine große Schar ernst drein blickender uniformierter Männer. Vorne in der ersten Reihe, mit dem Taktstock, das ist vermutlich Anton Pohl. Schaffner Pohl hat im Februar 1905 das KVB-Orchester ins Leben gerufen, ein Ensemble, das zwei Weltkriege überdauert, die eine oder andere kleinere Krise überstanden hat und heute ein aktiver, lebendiger Teil des Musiklebens […]

Weiterlesen

Meine Linie: die Linie 9

Header

Wenn man anschauliche Beispiele sucht, wie sich ein Stadtviertel verändert – der Hermeskeiler Platz in Sülz ist eines. Bis in die zweite Hälfte der 1980er Jahre bestimmte der KVB-Betriebshof dort maßgeblich das Bild. Ich erinnere mich noch genau, wie wir als Kinder auf dem Weg zum Schlittenfahren im Beethovenpark an dem riesigen Areal vorbeigelaufen sind und neugierige Blicke in die […]

Weiterlesen

Was Sie noch nicht über die KVB wussten…

Header_20160706

Die KVB befördert werktags im Schnitt mehr als 900.000 Fahrgäste. Sie ist im Bewusstsein und im Alltag der Menschen fest verankert. Und deshalb wissen die meisten Kölner natürlich auch einiges über das Unternehmen: Welche Linie sie wohin bringt, wo und wann die Züge besonders voll sind, dass es Hochflur- und Niederflurstrecken gibt, dass die KVB im letzten Jahr ihr Leihrad-Angebot […]

Weiterlesen

Das zweite Leben der Kölner Straßenbahnen

Zug aus Trieb- und Steuerwagen - Wiener Stadtzentrum in den 1980er Jahren. (Foto: Reuther)

  Im November 1988 begann das „zweite Leben“ der legendären Kölner Achtachser. Damals verließ der erste Triebwagen (Tw3756) auf einem Tieflader die KVB-Hauptwerkstatt in Weidenpesch. Über Antwerpen ging es per Schiff ins türkische Mersin und von dort weiter über Passstraßen des Taurusgebirges auf die anatolische Hochebene nach Konya. Weihnachten 1988 kam der Wagen in seiner neuen Heimat an. Da der […]

Weiterlesen

Wo ist die Linie 11 geblieben?

Historisches Foto der Linie 11 am Neumarkt

Als Kind und Jugendlicher habe ich am Hermeskeiler Platz schon diverse Linien erlebt. Die Linie 1 fuhr mal nach Sülz (wo es früher einen Betriebshof gab), die 2 ebenso, auch die 7, inzwischen die 9. Warum ist das so, habe ich mich schon damals gefragt. Und ähnliche Fragen stellen sich vermutlich auch andere langjährige KVB-Kunden: Was ist eigentlich aus der […]

Weiterlesen