Easy mit „Isi“ durch die Stadt….

Stylisches London-Cab per App bestellen
und e-mobil bis fast vor die Haustür

ÖPNV uncool? Das war einmal! Die zehn neuen „Isi“-Cabs, die seit dem 14. Dezember 2020 in Köln eingesetzt werden, sind ein echter Hingucker und der Service ist noch besser: Einfach die 0221- 547-3333 wählen oder den Shuttle direkt ganz easy per App unter www.kvb.koeln/isi buchen.

 

Blog_PB12_Isi

Nach dem Lockdown auch ein Angebot für Nachtschwärmer.

Die Kölner Verkehrs-Betriebe AG bieten den On-Demand-Service zunächst als Pilotprojekt über vier Jahre wochentags in einem links- und ein rechtsrheinischen Gebiet an. Außerdem auch nachts am Wochen-ende und vor Feiertagen in der City. Tagsüber eine wirklich gute Sache vor allem für ältere Menschen und Personen mit Handicap, die nicht weit laufen können. Am Wochenende etwas für Nachtschwärmer,
die zügig und sicher nach Hause kommen möchten.
Und das für lau – allerdings nur, wenn man bereits KVB-Kunde ist und ein Abo-Ticket besitzt. Sonst zum normalen VRS-Tarif.
Nur nachts ist ein Aufschlag fällig.

Lockdown erfordert Änderungen

Tja, so sollte es jedenfalls sein. Oder richtiger: So wäre es, gäbe es keine Corona-Pandemie und keinen erneuten Lockdown und alle Lokale, Clubs, Bars, Restaurants, Theater, Kinos usw. usw. hätten nicht geschlossen. Haben sie aber. Und weil dann nachts kaum jemand unterwegs ist, wird der Nachtservice für das Wochenende gleich zu Beginn erst einmal wieder eingestellt. Das haben die Stadt Köln und die KVB ganz aktuell gemeinsam beschlossen. Es hat wenig Zweck, ein Angebot zu machen, das kaum jemand nutzt. Wenn das Alltagsleben wieder in halbwegs normalen Bahnen verläuft, geht „Isi“ auch nachts am Wochenende an den Start. Versprochen!

„Isi“ wird schon bald zum gewohnten Stadtbild gehören.

„On Demand“ bedeutet „Auf Bestellung“ oder „Auf Zuruf“. Der Unterschied zu einem Taxi ist schnell erklärt: Ein Taxi bringt die Fahrgäste von Tür zu Tür. „Isi“ bringt sie von virtueller Haltestelle zu virtueller Haltestelle. Das sind festgelegte Punkte oder Adressen, die herkömmliche Haltestellen der KVB sein können, aber nicht müssen. Das Netz der virtuellen Haltestellen ist nämlich wesentlich dichter: Etwa alle 100 Meter gibt es einen Haltepunkt. Bei der Bestellung per App gibt der Kunde A als Startpunkt und B als Zielpunkt ein. Ein Algorithmus ermittelt dann den optimalen Weg. Die App zeigt Abholpunkt und -zeit an. Wer telefonisch bucht, bekommt die Auskunft mündlich.
In Corona-Zeiten nicht unbedingt ein Vorteil, aber sonst ganz witzig und kommunikativ: Wer „Isi“ fährt, fährt nicht – wie im Taxi – immer allein. Gibt es einen Fahrgast mit einem ähnlichen Fahrziel, wird dieser unterwegs aufgepickt und darf zusteigen. Das kann nett und unterhaltsam sein, spart Einzelfahrten und Energie, ist also nicht nur unterhaltsam, sondern zudem auch noch klimafreundlich.

Blog_PB28_Isi

Elektrischen fahren die Cabs durch die Stadt.

Komfortabel und umweltverträglich zugleich

Aber das ist es sowieso. „Isi“ hat lediglich die Form eines old fashioned Londoner Taxis, ist aber hochmodern, komfortabel und vielseitig ausgestattet. Außerdem fährt das Cab mit Strom, ist also umweltverträglich und Co2-neutral – zumindest 130 Kilometer weit. Mehr Strecke legt es pro Schicht aber normalerweise auch nicht zurück. In der Regel reicht eine Ladung für den vorgesehenen Betrieb aus. Sollte es mal anders kommen, gibt es eine Rückfallebene: „Isi“ ist ein Hybridfahrzeug und hat einen sogenannten Range Extender, einen Benzingenerator. Wird er zugeschaltet, kann das Fahrzeug bei Bedarf insgesamt 600 Kilometer Strecke zurücklegen ohne erneut laden oder tanken zu müssen. Sicher ist sicher. Normalerweise können sechs Personen mitfahren. Aufgrund der Corona-Pandemie werden zunächst aber nur drei Personen gleichzeitig befördert und natürlich besteht auch hier eine Maskenpflicht wie in Bussen und Bahnen. Auch hier geht die KVB auf Nummer sicher.
Die Cabs sind behindertengerecht ausgestattet. Sie verfügen über eine ausziehbare Rampe für Rollstühle, die bei Bedarf auch als Trittstufe ausgeklappt werden kann und einen nach außen schwenkbaren Sitz.

„Isi“ bietet bis zu 6 Personen Platz, derzeit können wegen der Corona-Pandemie nur drei Fahrgäste mitfahren.

Es gibt Leselampen und Bodenleuchten. Der Fahrgastraum ist mit einer Plexiglasscheibe vom Fahrer getrennt. Mit einer digitalen Gegensprechanlage kann man sich trotzdem bestens verständigen.
Eine gute Sache – besonders für Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen. In Corona-Zeiten ist die Trennscheibe, die eigentlich dafür sorgen soll, dass Fahrer und auch Fahrgäste ungestört sind, auch aus Gründen des Virenschutzes eine gute und nützliche Vorrichtung.

Alles „Isi“ in Porz, Nippes (und der City)…

Blog_PB17_Isi

Die drei Bediengebiete.

Rechtsrheinisch wird ein Gebiet mit den Stadtteilen Poll, Westhoven, Ensen, Gremberghoven, Porz, Finkenberg, Urbach, Grengel und Elsdorf und linksrheinisch ein Gebiet mit den Stadtteilen Nippes, Bilderstöckchen, Mauenheim, Weidenpesch und Neuehrenfeld erschlossen. In den beiden Feinerschließungsgebieten sind fünf von stadtweit insgesamt sechs Bereichen enthalten, in denen laut Nahverkehrsplan besonders viele Seniorinnen und Senioren leben, die weiter als 300 Meter von der nächsten Haltestelle entfernt wohnen. Gleichzeitig sind die relevanten Ziele für Einkauf, Versorgung und Arztbesuche im Bedienungsgebiet enthalten. Der Service wird im Zeitraum von 8 bis 15 Uhr montags bis freitags (ohne Feiertage) angeboten. Aufgrund der Größe der Gebiete und dem zu erwartenden Bedarf werden zunächst in dem linksrheinischen Gebiet drei bis vier Fahrzeuge eingesetzt, rechtsrheinisch sechs bis sieben Fahrzeuge. Das Nacht-Shuttle-Angebot erstreckt sich – natürlich erst nach dem Lockdown – über die Kölner Innenstadt und Teilbereiche der angrenzenden Stadtteile. Dort ergibt sich das höchste Potenzial in Ergänzung des bestehenden ÖPNV-Angebots aufgrund eines besonders dichten Angebots an Einrichtungen und Betrieben für Gastronomie, Freizeit- und Kulturangebote. Der Service wird von 20 bis 3 Uhr in den Nächten von Freitag auf Samstag, von Samstag auf Sonntag sowie vor Feiertagen angeboten. Je nach Nachfrage sollen flexibel drei bis zehn Fahrzeuge unterwegs sein.

Tagüber mit Abo, nachts mit Zuschlag

Die Cabs fahren nachfrageorientiert und unabhängig von festen Routen und vorgegebenen Fahrplänen. Das Angebot ist in das bestehende Tarifsystem integriert, das heißt: Es wird per App bezahlt oder direkt im Fahrzeug. Wer ein Studententicket, ein Aktiv 60-Ticket oder sonst ein Abo-Ticket der KVB hat, zahlt tagsüber nichts. Alle anderen können Einzeltickets ab der Preisstufe 1b lösen. Den Nachtshuttle gibt es nur mit Zuschlag: Abo-Kunden zahlen 3 Euro, alle anderen 4 Euro. Bei Buchung über die „Isi“-App kostet ein Einzelticket 1b 2,70 Euro.

Einfach App oder Abo-Ticket vorzeigen und los geht´s.

Es gilt 90 Minuten, d.h. man kann die Karte auch nach Erreichen der Grenze des „Isi“-Bediengebiets für die Weiterfahrt mit anderen Angeboten innerhalb Kölns nutzen. Per App ist die Buchung zehn Prozent günstiger. Bezahlt wird mit Paypal oder Kreditkarte. Wenn´s nicht anders geht, kann man sein Ticket auch beim Fahrer kaufen – allerdings nicht bar, sondern auch mit Kreditkarte, EC-Karte oder Paypal. Das Einzelticket 1b kostet dann für einen Erwachsenen Euro, für Kinder 1,60 Euro. Beim Nachtshuttle zahlen Stammkunden und Kinder zusätzlich drei Euro (ab 2021: 3,10 Euro), Gelegenheitskunden vier Euro (ab 2021: 4,10 Euro).

Easy bei „Isi“ registrieren

Die „Isi“-Software beinhaltet den Algorithmus zur Steuerung des On-Demand-Verkehrs als auch die App für Kunden und Fahrer. Sie wird über die Betriebssysteme IOS und Android bereitgestellt und kann im App Store sowie im Google

Blog_PB23_Isi

„Isi“-App herunterladen und buchen.

Play Store heruntergeladen werden. Die Links zu den Apps sind auch auf der KVB-Website unter www.kvb.koeln/isi hinterlegt. Momentan sind die KVB-App und die Isi-App noch getrennt und es sind separate Registrierungen erfordern, da „Isi“ zunächst ein Pilotprojekt ist. Auf längere Sicht sollen die Apps zusammengeführt werden. Selbstverständlich kann „Isi“ aber auch mit Tickets aus der KVB-App genutzt werden.
Für die Registrierung sind Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Handynummer sowie ein Passwort erforderlich. Vor der ersten Fahrtbuchung müssen zudem die Kreditkartendaten oder ein Paypal-Konto hinterlegt werden.

Für die Buchung wird die Abholadresse manuell in die Suchleiste eingegeben oder der Kunde lässt sich orten. Nach Eingabe der Zieladresse sucht die App nach verfügbaren Fahrzeugen und stellt eine entsprechende Verbindung zwischen zwei virtuellen Haltestellen her. Nach Eingaben zum Ticket werden alle Details zur Fahrt (Abholort, Zielort, Fahrpreis) angezeigt. Nach Überprüfung des Fahrtangebots drückt der Kunde „Diese Fahrt buchen“ und erhält anschließend weitere Informationen über das Fahrzeug, das ihn abholt.

„Isi“ ist kein Taxi!

„Isi“ kann nicht wie ein Taxi für einen spontanen Zustieg herbeigewunken werden. Die Bestellung ist ausschließlich per App oder telefonisch möglich. Nur so lässt sich sicherstellen, dass Fahrten entsprechend optimal gebündelt und Fahrtwünsche zufriedenstellend erfüllt werden. Bei einer konkreten Fahrtanfrage erhält der Kunde ein Fahrtangebot mit einer Abholzeit. Die Abholzeiten hängen von der aktuellen Nachfrage sowie der Verkehrssituation ab.

Nachdem Startort und Fahrtziel in der App eingegeben wurden, wird der Abholort, der nicht weiter als 100 Meter vom Aufenthaltsort des Kunden entfernt liegen sollte, angezeigt – ebenso wie die geschätzte Ankunftszeit. Der Kunde erhält weitere Nachrichten, wenn das Fahrzeug zwei Minuten entfernt ist und wenn es den Abholpunkt erreicht hat. Gleichzeitig kann er sich jedoch auch den aktuellen Standort des Fahrzeuges in der Isi-App anzeigen lassen.
Wird „Isi“ telefonisch gebucht, wird dem Kunden mündlich eine geschätzte Zeit mitgeteilt, wann das Isi-Fahrzeug voraussichtlich am Abholort eintreffen wird.

Blog_PB11_Isi

Isi weil´s easy ist!.

Und wieso jetzt „Isi“?

Der Name für das neue Fahrzeug und den Service sollte nicht zu abgehoben sein. Nachvollziehbar. Gut zu merken. Einfach. Easy. In phonetischer Anlehnung an den englischen Begriff eben „Isi“. Wer noch mehr zu dem Angebot erfahren möchte, findet weitere Informationen unter www.kvb.koeln/isi. Ansonsten: Einfach mal ausprobieren.
Viel Spaß dabei!

Sie möchten noch weitere Artikel lesen?

KVB aktiv im Klimaschutz Kölns.
Entlang der Rheinstromlinie.
Linie 171: Seitenwechsel mit direktem Anschluss.
Verkehrswende braucht Fachleute.
Zukunft beginnt heute: Die KVB ist nachhaltig unterwegs.

16 Kommentare

  • Gerd Burgwinkel

    Hallo, habe da eine Frage, Kann man mit Isi von Westhoven Berliner Str. bis Deutz Messehalle 4 fahren? Lieben Dank für eine Rückmeldung.

    • Hallo Gerd,
      aktuell fährt Isi tagsüber nur in den Bediengebieten Porz und Nippes. Das rechtsrheinische Bediengebiet Porz umfasst die Stadtteile Poll, Westhoven, Ensen, Gremberghoven, Porz, Finkenberg, Urbach, Grengel und Elsdorf. Nachts und am Wochenende fährt Isi auch nach Deutz und in die Kölner Innenstadt, Mülheim und Teile von Neuehrenfeld. Der geplante Nachtservice wird wegen des Lockdowns vorerst allerdings nicht angeboten. Viele Grüße, Kristina

  • Kerstin Hünies

    Hallo,

    gilt auch ein Jobticket ?

    Ist eine Fahrt von Porz nach Nippes möglich ? Danke für die Rückmeldung

    • Hallo Kerstin Hünies,

      tagsüber ist eine Fahrt mit Ihrem JobTicket mit Isi kostenlos. Eine Fahrt von Porz nach Nippes oder umgekehrt ist nicht möglich. Isi fährt nur innerhalb der jeweiligen Stadtbezirke.
      Weitere Antworten auf Fragen finden sich übrigens hier: https://www.kvb.koeln/mobilitaet/isi/faq.html
      VG, Regina Weiß

    • 60+ler

      Wünsche allen einen positiven Tag. Wegen Corona habe ich jetzt zweimal den Service genutzt. Super, ABER, das CAB war ja fast schneller als ich an der virtuellen Haltestelle.
      Frage: wo sind die virtuellen Haltestelle im Übergang zu S-Bahn Haltepunkten GENAU?
      z. B. In Deutz, Hansaring, Ehrenfeld, Nippes?

      • Freut uns sehr, dass Du zufrieden bist. Ein- und Ausstiegspunkte sind Orte, die Du bequem zu Fuß erreichen können, z. B. Kreuzungen, KVB-Haltestellen, Geschäfte oder Sehenswürdigkeiten. VG Carola

      • 60+ler

        Hallo, leider keine konkrete Antwort auf meine Frage.

        Heute geht der Daumen zweifach nach unten. Nach einer Stunde Anfahrt wurde mir am Telefon gesagt das ISI in der Innenstadt nicht fährt.
        Info war im Internet bei ISI KVB AKTUELLES nichts zu finden.
        Da wäre ich beinahe durch das Telefon gesprungen.
        Bei der Beantwortung meiner vorhergehenden Fragen hätte man darauf verweisen können.
        Wie bekomme ich einen kompetenten ISI Ansprechpartner ans Telefon?
        Bei allen Ärger schönen Tag noch.

        • Hallo 60+ler, schade, dass Sie mit dem Angebot ISI nicht zufrieden sind. Infos (unter anderem auch dazu, dass die Innenstadt derzeit nicht bedient wird) finden Sie unter https://www.kvb.koeln/isi. Da sich die Abholpunkte nach der Fahrtroute richten, können wir Ihnen hier Ihre Fragen leider nicht beantworten. Es kommt bei der gebuchten Fahrt auch auf die Mitfahrer an. Danach richtet sich auch Ihr Abholort. Wir wünschen Ihnen ebenfalls einen schönen Tag. VG Tanja

  • Giuliano

    Ist die Nutzung über das Monatsticket des Kölnpasses möglich?

  • Günter

    Warum ist schon um 15:00 Schluß?
    Besser wäre 17:00 oder 18:00

  • Peter

    Hallo,kann ich als Schwerbehinderter mit Merkzeichen G und Beiblatt ISI auch nutzen?

    • Hallo Peter,
      freifahrtberechtigte Schwerbehinderte können Isi tagsüber kostenlos nutzen, sofern Sie im Besitz eines Schwerbehindertenausweises plus einer gültigen Wertmarke sind. Auch eine Begleitperson kann tagsüber kostenlos mitfahren, sofern die notwendigen Eintragungen im Schwerbehindertenausweis vermerkt sind. VG, Kristina

  • Peter

    Hallo,als Schwerbehinderter mit Wertmarke ist es leider nicht möglich die ISI App zu installieren. Es gibt zwei Bezahloptionen:Paypal oder Kreditkarte .Meine Zuzahlung zur Wertmarke wird einmal Jährlich an die Stadt Köln entrichtet.Aber diese „Bezahlmöglichkeit“ ist in der App nicht vorhanden. Schade.Schöne Grüße Peter.

    • Hallo Peter, Freifahrtberechtigte Schwerbehinderte können Isi tagsüber kostenlos nutzen, sofern Sie im Besitz eines Schwerbehindertenausweises plus einer gültigen Wertmarke sind (erhältlich bei Ihrem Versorgungsamt). Auch eine Begleitperson kann tagsüber kostenlos mitfahren, sofern die notwendigen Eintragungen im Schwerbehindertenausweis vermerkt sind.
      Der Nachtzuschlag gilt für alle Fahrgäste. Dieser beträgt für Rollstuhlfahrende und ihre Begleitperson jeweils 3,10 Euro. Die Bezahlung erfolgt per App (Kreditkarte, Paypal). Im Bedarfsfall kann auch ein Ticket im Fahrzeug per Kreditkarte oder EC-Karte erworben werden. Barzahlung ist nicht möglich. VG Tanja

Schreibe einen Kommentar

Mit der Freigabe Ihres Kommentares von Seiten der KVB wird der von Ihnen angegebene Name/das Pseudonym zusammen mit dem Kommentar veröffentlicht. Alle Informationen zu den geltenden Datenschutzbedingungen finden Sie hier: www.kvb.koeln/datenschutz (Stichwort: KVB-Blog: Kommentieren eines Blog-Beitrags)*